Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherun stellt eine wichtige Absicherung für Ihre Familie für den Todesfall von Ihnen oder Ihrem Partner dar.

Was ist eine Risikolebensversicherung?

Als Absicherung auf den Todesfall wird die Risikolebensversicherung fälschlicherweise oft als verschwendetes Geld angesehen, da keine Ablaufleistung zu erwarten ist. Allerdings wird dabei verkannt, dass in jeder kapitalbildenden oder fondsgebundenen Lebensversicherung eine Risikolebensversicherung steckt: Für das statistische Risiko, dass die Versicherung die vereinbarte Todesfallleistung auszahlen muss, wird ein entsprechender Beitrag erhoben und um die anfallenden Verwaltungskosten ergänzt. Soll darüber hinaus eine Kapitalanlage, wahlweise in festverzinsliche Wertpapiere oder Investmentfonds, getätigt werden, um zum Ablauf eine Leistung auszahlen zu können, muss der Monatsbeitrag entsprechend erhöht werden.

Diese Kombination erweist sich jedoch nicht immer als zielführend: Einerseits werden die Monatsbeitrag relativ teuer, sollen Kapitalanlage und angemessene Todesfallabsicherung gleichzeitig realisiert werden. Andererseits büßen Sie Flexibilität ein, setzen Sie nämlich die Beitragszahlung wegen eines finanziellen Engpasses aus, verlieren Sie den wichtigen Versicherungsschutz für Ihre Hinterbliebenen. Sinnvoller ist es daher, die Risikoabsicherung von der Kapitalanlage generell zu trennen: Die Beiträge für die Risikolebensversicherung bleiben somit relativ günstig und lassen sich leichter bezahlen. Bei Sparplänen oder anderen Geldanlagen wiederum können Beitragspausen ohne Probleme vereinbart werden.

Die reine Todesfallabsicherung stellt somit sicher, dass bei Tod der versicherten Person die festgelegte Summe zur Auszahlung kommt. Einige der Angebote sehen darüber hinaus eine vorgezogene Todesfallleistung vor, die schon bei Feststellung einer ernsthaften Erkrankung und daraus resultierender begrenzter Lebenserwartung ausgezahlt wird. Damit lassen sich die im Ernstfall anfallenden Kosten bestreiten oder die Einkommensverluste im Zuge der Erkrankung ausgleichen. Wichtig ist, dass die Risikolebensversicherung auf die individuelle Lebenssituation zugeschnitten wird – und hier gibt es einige Möglichkeiten. Nutzen Sie daher den Risikolebensversicherung Vergleich, um sich zu den Besonderheiten und Preisen der einzelnen Tarife umfassend zu informieren.

Für wen ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll?

a. Absicherung des Hauptverdieners: Ein Partner verdient wesentlich mehr als der andere, weil dieser zum Beispiel für die Betreuung und Erziehung der eigenen Kinder aufkommt. In diesem Fall würde der Todesfall des Hauptverdieners erhebliche Folgen haben, vor allem wenn Verbindlichkeiten in Form eines abzuzahlenden Kredites für Wohneigentum zu errichten sind. b. Versorgung der Kinder: Falls Ihnen als etwas zustößt sind Ihre Kinder finanziell abgesichert und können somit Ihre Ausbildung finanzieren, solange Sie finanziell noch nicht alleine auf den eigenen Beinen stehen. c. Absicherung von FInanzierungsverpflichtungen für Unternehmen: Damit Ihre Hinterbliebenen im Ernstfall nicht mit der Tilgung von Krediten für Ihr Unternehmen beschäftigt sind.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme gewählt sein?

Dafür sind einige Fragen genau zu beantworten:Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten, die meine Familie monatlich bestreiten muss?Wie lange benötigen meine Kinder, bis sie wirtschaftlich finanziell für sich selber sorgen können und welche Summen entstehen dabei jährlich?Welche sonstigen finanziellen Verpflichtungen muss meine Familie weiterhin tragen, wenn ich versterbe (Hauskredit, sonstige Tilgungen,...)
Wie viel soll meine Beerdigung kosten (siehe Sterbeversicherung)?
Scroll to Top