Private Krankenversicherung (PKV)

Die private Krankenversicherung ist eine Kranken­­voll­ver­siche­rung. In Deutschland sind rund 9 Millionen Menschen privat versichert. Wir zeigen Ihnen für wen ist sie sinnvoll ist. Um den besten Versicherungsschutz für Ihre Gesundheit zu erhalten, ist es entscheidend die Trifbedingungen der einzelnen Gesellschaften genau miteinander zu vergleichen.

Kostenerstattungsprinzip

Ihr Arzt rechnet direkt mit Ihnen ab. Sie holen sich die Kosten von ihrem Versicherer zurück.

Freie Entscheidung

Sie entscheiden über Arzt, welches Medikament und welche Behandlungsmethode.

Vertraglich garantierter Anspruch

keine Leistungskürzungen aufgrund von Gestezesreformen.

ausführliche Unterschiede zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)

GKV

PKV

GKV Leistungen
PKV Leistungen

Leistungsprinzip

Der Arzt rechnet mit der Krankenkasse ab. Kunde überlässt dem Arzt somit die Modalitäten der Zahlung. 

Leistungsbeziehung: Arzt – GKV

Der Arzt rechnet direkt mit dem Patient ab. Der Patient ist somit primärer Ansprechpartner für den Arzt. Der Patient kann sich die Kosten einer Behandlung von seiner Krankenversicherung zurückholen. 

Leistungsbeziehung: Arzt – Patient

Leistungen

gemäß § 12 SGB V erhält der Patient nur die Behandlung und die Medikamente nach verfügbarem Budget

nur wirtschaftliche und zweckmäßige Leistung

freie Entscheidung über Medikamente, Behandler (Arzt), Behandlungsmethoden

Leistungen können aufgrund von Gesetzesänderungen/-reformen gekürzt werden

Ihr Anspruch ist vertraglich garantiert, dementsprechend kann es keine Leistungskürzungen geben 

Inanspruchnahme von zugelassenen Kassenärzten

Privatpatient mir freier Arztwahl (Facharzt), kürzeren bis keinen Wartezeiten

Vorsorgeuntersuchungen nach gesetzlichem Programm 

jegliche ambulanten Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten

Beitrag

abhängig vom Einkommen

beitragsfreie Mitversichernd von Familienmitgliedern (Voraussetzungen beachten)

Extra Beiträge für Zusatztarife

Beitrag abhängig vom Eintrittsalter und Gesundheitszustand 

Finanzierung

Hier gilt das sogenannte Umlageprinzip genau wie in der gesetzlichen Rentenversicherung

Berufstätige zahlen Beiträge in einen Topf, falls einer dieser Personen krank wird, erhält er Leistungen aus dem Topf

Problem: die aktuelle Bevölkerungsentwicklung und die Statistiken über die Quantität von Krankheiten sind eine große Gefahr

Hier gilt das sogenannte Kapitaldeckungsprinzip. Jeder zahlt sozusagen für sich selber und bildet mit den Tarifen Altersrückstellungen. 

Privatpatienten sind somit nicht so stark von dem demographischen Wandel beeinflusst und sichern sich bereits mit dem ersten Beitrag Rückstellungen, damit die Leistungen ich im Alter bezahlbar bleiben. 

Leistungsbausteine

Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) bestimmt die Abrechnung

Basisvariante

2,3 – fachen Satz

Die meiste Regelleistung wird mit diesem Wert abgerechnet

Komfortvariante

bis zum 3,5 – fachen Satz

In begründeten Fällen, wenn z.B. eine aufwendige Behandlung durchgeführt wurde, können Ärzte auch höher abrechnen

Premiumvariante

über 3,5 – fachen Satz (GOÄ über Höchstsatz)

Sie wollen zu einem Chefarzt oder ausgewiesenen Spezialisten? Diese rechnen mitunter über dem Höchstsatz von 3,5 ab.

einzelne Bausteine im Überblick

Ambulanter Schutz
Stationärer Schutz
Zahnschutz
Pflegepflichtversicherung
Beitragsentlastung im Rentenalter

Unsere Gesundheit ist das wichtigste Gut das wir haben, warum behandeln wir sie nicht dementsprechend?

Bausteine für gesetzlich Versicherte

Krankenzusatztarife für Sie und Ihre Gesundheit
Scroll to Top